NACHSORGEAMBULANZ

Im St. Anna Kinderspital werden ehemalige, inzwischen erwachsene Krebspatientinnen und Krebspatienten beraten und betreut.
Das Ziel jeder Nachsorge ist die Optimierung ihrer Gesundheit und ihrer Lebensqualität und die Minimierung der krankheits- und therapiebedingten Folgen. Deshalb wurden Betreuungsstrukturen geschaffen, die nicht nur die Zeit nach der Therapie berücksichtigen, sondern bis ins Erwachsenenalter, unter Umständen lebenslang, zur Verfügung stehen.

Die Beratungssprechstunde für Erwachsene findet am Nachmittag im Anschluss an die Routinenachsorge in der Onkologischen Ambulanz statt. Das medizinische Team (drei Ärzte, zwei Schwestern) wird durch eine Psychologin und eine Sozialarbeiterin ergänzt.